Craniosacrale Therapie

Die CST  ist eine aus der Osteopathie entstandene Körperarbeit, die während des vergangenen Jahrhunderts eine eigenständige Entwicklung genommen hat.

 

 Als Heilarbeit wirkt die CST auf alle Ebenen des menschlichen Seins ausgleichend und harmonisierend ein. Sie ist eine achtsame, alternativ-medizinische und manuelle Behandlungsform. 

 

 Es besteht eine enge Beziehung zwischen dem Craniosacralen-System (CSS) und Nerven-, Gefäß- und Lymphsystem, ebenso zum Hormon-, Atmungs-, Muskel- und Skelettsystem. Das CSS kann durch Krankheit oder Fehlfunktion gestört werden, welche sich auf den gesamten Körper auswirken können.

 

 Eine Behandlung dauert in der Regel 40-60 Minuten, während dieser liegen Sie als Patient in bequemer Kleidung, auf einer Liege. Sie erfahren eine tiefe Entspannung, die sich über die ganze Behandlung hinzieht und sich nach mehreren Sitzungen im Alltag integriert. 

 

 Die CST hat einen positiven Einfluss auf Gesundheit, Vitalität und Wohlergehen. Körperliche Schmerzen, chronische oder akute Krankheiten, psychische und emotionale Störungen können gelindert oder im besten Fall sogar geheilt werden. Die CST behandelt keine Symptome, sondern die Ursache der Erkrankung.

 

Durch diese sanfte Behandlung ist die CST für Menschen jeden Alters geeignet. 

 

      Die CST wird seit Jahrzehnten unter anderem in folgenden Lebensbereichen angewendet:

 

• Schmerzsymptome

• nach Operationen

• Narbenbehandlung

in Folgen von Unfällen und Verletzungen

• Genesungshilfe

• Stress

• Entspannung

• Lern- und Konzentrationsstörungen

• Erschöpfungszustände und

Schlafstörungen

• Verspannungen und daraus 

resultierende chronische Beschwerden

• bei allen leichten und schweren

Störungen der Gesundheit des 

Knochen-, Muskel- und Gewebe-

systems

• Geburtsvorbereitung

• rund um die Geburt für Mutter und

Kind

 

u.v.m.